Villa MP

Niederösterreich

Diesem Haus musste die Großzügigkeit
zurückgegeben werden.

Eine um 1930 im niederländischen Landhausstil errichtete Villa in NÖ wurde von der Bauherrschaft in sehr desolatem Zustand gekauft. Fassaden und Dach waren sanierungsbedürftig, die Außenanlage stark beschädigt und das Gebäudeinnere abgewohnt, kleinteilig und düster.

Villa MP vor dem Umbau Die neue Aussenanlage

Der Umbau wurde dahingehend entwickelt, dass Fassaden und Dach, welche dem Gebäude seine spezielle Charakteristik geben, dem Original entsprechend saniert wurden. Die ehemalige Formensprache der Außenanlage wurde neu interpretiert und in verschiedenen Ebenen mit Poolbereich, Sitzplätzen und Grünflächen den heutigen Anforderungen entsprechend umgesetzt.

Im Innenraum sollte dem herrschaftlichen Haus die Großzügigkeit zurückgegeben werden. Um dies zu erreichen wurde der Grundriss neu konzipiert und damit eine helle und offene Raumatmosphäre erreicht.

Die eigens für das Haus entworfenen Möbel wurden auf die Bedürfnisse der Bauherren abgestimmt und die Materialien, Farben und Oberflächen je nach gewünschtem Raumambiente entwickelt. Sie stehen in bewusstem Kontrast mit dem historischen Gebäude.

Gestaltung: Martina Küng Fürlinger, Hermann Fürlinger
Fotografie: Gerhard Abl